SV Loderhof/Sulzbach
SV Loderhof/Sulzbach

Trotz positiver Aspekte heißt es sparen        

                    

SV Loderhof/Sulzbach: Jugendleiterin tritt zurück

Nach dem Rückzug von Bettina Moser muss der SV Loderhof/Sulzbach auf seiner Mitgliederversammlung einen Jugendleiter nachwählen. Mike Unger übernimmt den Posten.

Die Arbeit mit den Kindern habe ihr viel Freude bereitet, doch aus beruflichen, gesundheitlichen und personellen Gründen - die Zusammenarbeit mit manchen Eltern sei nicht immer einfach gewesen - trete sie nach fünfjähriger Tätigkeit von dieser Funktion zurück, gab Bettina Moser bekannt. Bis zum Saisonende werde sie den neuen Jugendleiter unterstützen.

Finanziell hat der SV Loderhof/Sulzbach keine Probleme, sportlich aber noch einiges vor. Das ging aus den Berichten in der Jahreshauptversammlung hervor. Neben dem sportlichen Betrieb engagiere sich der SVL auch im gesellschaftlichen Bereich, stellte Bürgermeister Michael Göth fest. Wie einige Auflösungen von Traditionsvereinen in jüngster Zeit zeigten, sei das Weiterleben von Organisationen, verbunden mit ihrem Engagement, nicht selbstverständlich,

Über 700 Mitglieder

Der Stand von über 700 Mitgliedern, wie in den zurückliegenden Jahren, wurde in der vergangenen Wahlperiode stabil gehalten, sagte Vorsitzender Achim Bender. Trotz des bevorstehenden Baus einer Bewässerungsanlage sei auch in der kommenden Zeit die finanzielle Lage gesichert. Dazu trage ein neuer Vertrag über Plakatwerbung ebenso bei wie die positive Entwicklung in der Vereinsgaststätte. Der Getränkeverkauf werde mit der Aufstellung eines Automaten für die Zeit, in der die Gaststätte, nicht geöffnet hat, gesichert. Mit Eon wurde ein Stromvertrag mit günstigen Konditionen abgeschlossen. Trotz positiver Aspekte stehe Sparen mit an vorderster Stelle der Prioritäten, mahnte Bender.

 

Die Mitglieder hätten ein Recht darauf zu erfahren, was mit ihren Beiträgen geschehe und wie sich die finanzielle Situation darstelle, bekundete Schatzmeister Kurt Hösl, als er einen detaillierten Bericht vorstellte. Außer auf Beiträge sei der Verein auf Zuschüsse und Spenden angewiesen.

Alle Hebel waren in Bewegung zu setzen, um nach dem neuerlichen Abstieg - hinab in die B-Klasse - die Fußballabteilung zu retten, betonte Spartenleiter Alfred Glashauser. Ziel sei die Verpflichtung eines Spielertrainers gewesen, was mit Daniel Malzev gelang. Der Start in den Vorbereitungsspielen verlief entsprechend gut. Mit den Neuzugängen war es sogar möglich, eine zweite Mannschaft zu melden, die aber in der Punkterunde scheiterte. Für die erste Mannschaft bestehe die Chance, Platz zwei zu erreichen, der zur Relegation berechtigt und die Möglichkeit bietet, wieder in die A-Klasse aufzusteigen. Mit der Weiterverpflichtung von Malzev für 2019/20 wurde der erste Schritt getan.

Kindersport gut besucht

Die Kindersportstunden beinhalteten die Gruppen Eins-zwei-fit, Vater-Mutter-Kind-Turnen und "fit for kids", die gut bis sehr gut besucht wurden, berichtete Abteilungsleiterin Gerda Donhauser. Bei den Erwachsenen waren dies Dance & more, SVL-Bodyfit, Ski-und Fitnessgymnastik, Fit in den Frühling, Stepp-Aerobic, Senioren- und Outdoorgymnastik. Wie gewohnt, waren die Frauen auch außerhalb der Turnhalle aktiv. Der Besuch des Annabergfestes, der Kinder- und Weiberfasching sowie Touren und Skifahrten gehörten dazu.

Punktgleich mit Roding belegte die Schach-Mannschaft in der Kreisliga Nord II Platz zwei. Damit sind die Akteure zufrieden, denn ein Aufstieg wäre mit mehr Schachspielern und höheren Fahrtkosten verbunden, merkte Spielleiter Kurt Völlger an.

Derzeit gehen für den SV Loderhof-Sulzbach vier Mannschaften von der G- bis zur E-Jugend ins Rennen, teilte Jugendleiterin Bettina Moser mit. Dazu kommen zwei Mädchenteams, die mit dem SV Illschwang eine Mannschaft bilden, die als C- beziehungsweise als B-Jugend starten. Sinnvoll wäre es, wenn die bisherigen Jugendtrainer und -Betreuer Unterstützung von weiteren Mitgliedern erhielten.

Zusammen mit dem SV Kauerhof, dem TuS Rosenberg, dem SV Luitpoldhöhe/Traßlberg bilde Loderhof/Sulzbach eine Spielgemeinschaft mit den Mannschaften A- (Kreisklasse), B- (Kreisliga), C 1- (Bezirksoberliga), C 2- (Gruppe), D 1- (Kreisliga), D 2- (Gruppe) und D 3- (Gruppe) Jugend,so Markus Schwärzer.

 

 

 

AKTUALISIERT

03.12.2019

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV Loderhof Sulzbach